Gesangverein 1955 e.V. Weinheim
Home
Frauenchor
gemischter Chor
Aktuell
Sommerfest 2018
Konzert Fitz Metz
Fotoalbum
Termine
Entstehung & Chronik
Kontakt
Impressum

 Pressebericht Roland Kern

 


Hommage an den Meister der Melodien

 

Weinheim. Wer da keine Gänsehaut spürte, war nicht aus Fleisch und Blut: Rund 700 Menschen sangen beim großen Finale des Konzertabends „Freude am Leben“ in der Weinheimer Stadthalle am Samstagabend die „Europa-Hymne“. „Freude schöner Götterfunken“. 200 Chorsänger auf der Bühne, weitere 500 im großen Saal, begleitet vom berühmten Franz Lambert an seiner Orgel und dirigiert von Chordirektor Volker Schneider. Großer Pathos wehte durch die Stadthalle – an einem Abend der großen Gefühle, die Fritz Metz galten, dem Meister der Melodien.

Schade nur, dass der Mottogeber selbst den Abend nicht verfolgen konnte. Der Gesundheitszustand des 90-jährigen Komponisten ließen eine Anwesenheit nicht zu. Der Abend, der lange vorbereitet war, wurde aber in einem Videofilm aufgezeichnet, und Fritz Metz kann ihn sich Zuhause vom Sessel aus ansehen.

„Freude am Leben“, so lautet auch ein Lied, das Metz für den GV 1955 Weinheim geschrieben hat, wie so viele in  kongenialer Weise von Werner Wiegand, seinem Freund, getextet. Hunderte von Liedern hat Metz geschrieben und Weinheims Musikszene bereichert. Viele Musiker, die von seinem Wirken profitiert haben, gestalteten gemeinsam diesen Konzertabend als „Hommage“: Das Weinheimer Mandolinenorchester, sieben Chöre der Chorgemeinschaft Volker Schneiders, von Mannheim über die Bergstraße bis hinein in den Odenwald, allen voran die „Weststadtsänger“, die mit Markus Gräber an der Spitze den Abend organisiert hatten.

Franz Lambert, der mit Fritz Metz ebenfalls schon oft zusammengearbeitet hat, bildete mit seinen rasanten Fingerläufen auf den Tasten und an den Knöpfen der futuristischen Wersi-Orgel einen besonderen musikalischen Höhepunkt des Abends und war vom Publikum so begeistert, dass er gleich ein Solo-Konzert für die nächste Zeit ankündigte. 

Gesangverein 1955 Weinheim  | webmaster@gv1955-weinheim.de